Deine Küche erneuern

So geht's:
Deine Küche erneuern

Es gibt viele Möglichkeiten, deine Küche ohne größere Investitionen zu modernisieren. Mit ein paar einfachen Änderungen entsteht ein neuer Stil und eine funktionellere, effizientere Küche.

Frisch und neu

Ein neuer Frontstil hier, ein schlankerer Griff da – und schon wird aus der Küche von vor 5 Jahren eine Traumküche von heute.
Schrankfronten ersetzen
Komplette Verwandlung ohne Renovierung. All unsere Frontenstile passen an deine existierenden IKEA Schrankkorpusse. Du kannst alle Fronten austauschen oder nur ein paar. So wird aus Hochglanz Holzfurnier, Farben mischen sich oder Massivfronten werden mit Vitrinentüren kombiniert.
Griffe austauschen
Eine Kleinigkeit wie ein Knopf kann sich stark auf das Aussehen deiner Küche auswirken und lässt sich obendrein sehr leicht verändern. Der Abstand zwischen den Bohrlöchern ist für die meisten IKEA Griffe identisch. So lassen sie sich ohne weiteres Bohren ersetzen.
Wandpaneele hinzufügen
Ersetze alte Keramikfliesen durch eine neue Wandoberfläche. Unsere Wandpaneele lassen sich leicht abwischen und halten Wasser, Hitze und Dampf stand. Sie sind ideal für den Bereich um Spüle und Kochfeld, können aber auch andere Bereiche deiner Küche individuell gestalten.

Clever von innen

Eine brandneue Küche kann genauso aussehen wie deine bestehende, aber komplett anders funktionieren. Die Inneneinrichtung zu verbessern, bedeutet den Unterschied zwischen "Die Knoblauchpresse finden, während das Öl heiß ist" oder "Jede Schublade auf der Suche danach öffnen".
Auf Auszugschränke umstellen
Du musst deinen Schrank nicht ausräumen, um an deine Lieblingsschüssel ganz hinten zu kommen. Ersetze einfach deine alten IKEA Schrankböden durch Auszugsschränke oder Schubladen. Sie bieten dir einen besseren Überblick und du erreichst auch die Dinge noch, die du ganz hintern verwahrst.
Schubladenorganisation
Musst du auch immer den Korkenzieher herausholen, um an den Schneebesen zu kommen? Schubladenorganisation hält alles von Tellern bis Essstäbchen ordentlich und übersichtlich.
Durchsichtige Behälter
Ordne deine Schubladen und Schränken mit transparenten Behältern. Sie nutzen den Platz optimal und bieten gleichzeitig schnellen Überblick. Du kannst Behälter miteinander verbinden oder stapeln und schon benehmen sich abtrünnige Reis-, Mehl- und Bohnentüten!

Ein funktionellerer Ort

Volle Arbeitsplatten, unordentliche Kochbücher und Stapel hier und da können selbst eine Traumküche zum Arbeitsdebakel werden lassen. Zusätzliche Arbeitsfläche und Aufbewahrungslösungen bringen wieder Ordnung ins Spiel und geben dir mehr Platz zum Kochen.
Arbeitsplatte entrümpeln
Mehr Arbeitsfläche gewinnst du, indem du Utensilien, Kräuter usw. an der Wand befestigt. Ein Wandaufhängungssystem bietet dir mehr Platz zum Hacken und hält doch alles in direkter Reichweite.
Erweitere deine Arbeitsfläche
Und wohin jetzt die Pilze während du Zwiebeln hackst? Ein passendes Tablett oder ein Schneidebrett über der Spüle bietet zusätzliche Ablagefläche und mehr Raum zum Arbeiten.
Offene Regale hinzu
Am Thema Schränke und Platz kann man sich leicht festfahren. Offene Regale sind eine Möglichkeit, leere Wände oder Ecken zu nutzen. Gleichzeitig verleihen sie der Küche ein luftiges Ambiente. Regale und Konsolen lassen sich beinahe überall befestigen und ihre Länge lässt sich an Platz und Aufbewahrungsbedarf anpassen.

Eine nachhaltigere Küche

40% des Energieverbrauchs eines Haushalts finden in der Küche statt. Kein Wunder, denn hier kochen wir ja auch Wasser, putzen Gemüse und schrubben Geschirr. Indem du also den Wasser- und Energieverbrauch senkst, kannst du deine Küche nachhaltiger gestalten. Dasselbe gilt natürlich auch für die Abfalltrennung. Die Organisation und das Recyceln von Haushaltsabfall wirkt sich auf die Umwelt aus, senkt den Verbrauch von Rohmaterialien und erleichtert uns das Recyceln von Glas, Papier, Pappe, Metall und vielem mehr.
Energie sparen
Der Wechsel zu energieeffizienten Elektrogeräten tut nicht nur dem Planeten gut, sondern auch deinem Geldbeutel. Beispielsweise verbraucht ein Kühl-/Gefriergerät der Energieeffizienzklasse A die Hälfte der Energie, die ein 10 Jahre älteres Modell braucht. All unsere Backöfen, Geschirrspüler, Kühl- und Gefriergeräte haben die Energieeffizienzklasse A oder besser. Doch auch deine existierenden Elektrogeräte lassen sich effizienter nutzen: Lass z. B. deinen Geschirrspüler nur laufen, wenn er wirklich voll ist und spar dir das heiße Spülprogramm für schwierige Fälle auf. Bei einem Elektrokochfeld sollte die Kochfeldgröße der des Topfes entsprechen. Ein kleinerer Topf und ein größeres Feld bedeuten, dass jede Menge Hitze direkt in die Luft abgegeben wird.
Wasser sparen
Indem du deine Mischbatterie durch eine Mischbatterie mit Wassersparfunktion ersetzt, kannst du den Wasserverbrauch in der Küche um 30% senken. Und das ohne Änderung des Wasserdrucks.
Abfallreduzierung (auch beim Essen!)
Alles in denselben Eimer werfen? Keine gute Idee. Die Wiederverwertung nur einer Aluminiumdose kann genug Energie liefern, um deinen Fernseher 3 Stunden laufen zu lassen. Unsere Behälter für Abfalltrennung erleichtern das Sortieren, sie haben unter der Spüle, an der Wand oder auf dem Boden Platz und sie lassen sich leicht sauber halten. Jetzt musst du nur noch herausfinden, welche Abfälle in deiner Stadt getrennt werden.
Aber Abfallminimierung in der Küche endet nicht bei der Nudeltüte. Sie geht weiter beim Essen, das du kochst. Mit einem Komposthaufen gehen Essensreste nicht verloren – denn sie liefern Nährstoffe für deinen Garten. Und statt die Reste vom Abendessen wegzuwerfen, kannst du sie auch am nächsten Tag zum Mittagessen mit ins Büro nehmen! Das ist besser für die Umwelt und schmeckt auch so.

Ideen für deine Traumküche

Von Beleuchtung bis zu Energiespartipps – schau dich in unseren Küchen um und sammle Ideen für deine.

Platz für alles

Der Platz in Schubladen und Schränken lässt sich mit cleverer Inneneinrichtung organisieren.

Fang gleich an zu planen

Plan deine Traumküche in 3D mit unserem Online-Küchenplaner