Andere Kooperationen

IKEA Sozialinitiative – weitere Kooperationen


Darüberhinaus unterstützt die IKEA Sozialinitiative Kooperationen für besondere Bedürfnisse, wie das Astrid-Lindgren-Krankenhaus in Stockholm, das Lund-Vietnam-Kinderkrebsprogramm des Universitätskrankenhauses Lund und die Mentor Foundation.
 
Andere geförderte Programme:
 
Forschungsprogramm des Astrid-Lindgren-Kinderkrankenhauses
in Stockholm, Schweden

Seit 2008 unterstützt die IKEA Sozialinitiative das Forschungsprogramm des Astrid-Lindgren-Krankenhauses in Stockholm, Schweden, um die Gesundheit von Kindern in Indien zu verbessern. Das fünfjährige Programm zielt darauf ab, die Erforschung wie auch die Behandlung von Infektionskrankheiten und Erkrankungen bei Neugeborenen zu verbessern.
 
Forschungseinrichtung des Lund-Vietnam-Kinderkrebsprogramms
Universitätskrankenhaus Lund, Schweden

Seit 2008 unterstützt die IKEA Sozialinitiative eine sechsjährige Kooperation mit der Forschungseinrichtung des Lund-Vietnam-Kinderkrebsprogramm des Universitätskrankenhauses Lund in Schweden. Das Programm hat sich zum Ziel gesetzt, die Behandlungsmethoden dauerhaft zu verbessern, und so das Leben von an Krebs erkrankten Kindern in Vietnam zu retten. Der Schwerpunkt liegt auf der Schulung von Ärzten und Krankenschwestern in den wichtigen Krankenhäusern des Landes; Hauptpartner ist das National Hospital for Paediatrics in Hanoi.
 
Mentor Foundation
Im Jahr 2008 unterzeichnete die IKEA Sozialinitiative eine zweijährige Kooperation mit der international agierenden Mentor Foundation, um Drogenmissbrauch und die daraus resultierenden Gesundheitsprobleme von jungen Menschen in fünf Ländern in Mittel- und Osteuropa zu thematisieren. Etwa 30.000 Kinder im Alter von 12-14 Jahren in insgesamt 150 Schülern, zusammen mit 30.000 Eltern und 400 Lehrern, werden an verschiedenen Aufklärungsaktivitäten beteiligt sein.