Qualitativ hochwertige Einrichtungsprodukte zu erschwinglichen Preisen


Unsere niedrigen Preise sind die Eckpfeiler der IKEA Vision, unserer Geschäftsidee und unseres Konzepts. Der Grundgedanke hinter jedem IKEA Produkt ist, dass niedrige Preise formschöne und funktionsgerechte Einrichtungsgegenstände für jede/n erschwinglich machen. Schließlich ist es unsere Vision, den vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen.
 
Wir bemühen uns immer, alles ein bisschen besser, ein bisschen einfacher, effizienter und immer kostengünstig zu tun. Alle IKEA Einheiten/Standorte tragen dazu bei. Nur so können wir unseren KundInnen niedrige Preise anbieten.
Neuer niedriger Preis

Es ist alles ganz einfach.

2011-08-15
Wenn wir unsere Preise senken können, können mehr Menschen einen besseren Alltag genießen.

Wir betrachten Dinge anders


Ein IKEA Produktentwickler beschloss, eine Tür als Tischplatte zu verwenden, als er eine Türenfabrik besuchte, die das Board-on-Frame-Verfahren einsetzt – Holzrahmen, mit dünnen Holzplatten beschichtet, und dazwischen ein Kern aus Wabenkarton, wodurch eine robuste, leichte Konstruktion mit einem minimalen Holzanteil entsteht. Diese Art der Konstruktion ist kostengünstig und umweltgerecht. Schon seit 1980 wird sie etwa beim LACK Tisch von IKEA eingesetzt.

Entwicklung und Produktion unseres Sortiments


Bei IKEA entwerfen wir zuerst den Preiszettel und dann entwickeln wir das Produkt so, dass es zu diesem Preis passt. IKEA Produktentwickler und Designer arbeiten direkt mit den Lieferanten zusammen, um sicherzustellen, dass niedrige Preise bereits auf Fabrikebene entstehen. Sie berücksichtigen dabei die bestmögliche Nutzung der Produktionsmittel, den effizienten Einsatz von Rohmaterialien, die Anwendung technischer Innovationen und das bestmögliche Design. Es geht darum, das meiste aus unseren Produktionsverfahren herauszuholen, Abfall auf einem absolutem Minimum zu halten und den Transport flacher Pakete und die Selbstmontage zu berücksichtigen. IKEA of Sweden entwickelt das IKEA Sortiment, das aus ca. 9.500 Produkten besteht.

Distribution und Einkauf


Die IKEA Gruppe verfügt über 28 Zentrallager und 11 Versandlager in 16 Ländern, die die IKEA Einrichtungshäuser mit Produkten beliefern. Das ermöglicht es uns, enge Beziehungen zu unseren 1.220 Lieferanten in 55 Ländern aufzubauen.

Industriegruppe


Swedwood stellt Holzkomponenten und Möbel auf Holzbasis her. Swedwood hat 46 Produktionsstätten, die meisten davon in Europa. Bei jedem Produktionsschritt, angefangen bei der Forstwirtschaft, dem Zuschneiden in Sägewerken und der Holzplattenherstellung bis hin zur Möbelproduktion ist Swedwood um Kosteneffizienz bemüht, übernimmt aber gleichzeitig auch Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt. Weitere Informationen erhältst du auf der Website von Swedwood.

IKEA Einrichtungshäuser


Die IKEA Einrichtungshäuser stellen das Sortiment in Interieuren aus und zeigen so unseren Kunden inspirierende Einrichtungslösungen. Um die Preise niedrig zu halten, kaufen und transportieren IKEA Einrichtungshäuser Produkte in großen Mengen, befinden sich außerdem in preisgünstigeren Gebieten und nutzen das Selbstbedienungs- und Selbstmontagekonzept.

Experten und unterstützende Funktionen


Eine Organisation wie die IKEA Gruppe benötigt interne unterstützende Funktionen, um reibungslos arbeiten zu können. IKEA IT sorgt für kostengünstige IT-Lösungen in allen IKEA Einheiten/Standorten. IKEA Food Services ist für Kosteneffizienz beim Einkauf von Lebensmitteln und bei der Entwicklung und Belieferung der IKEA Restaurants, Bistros und Schwedenshops verantwortlich. IKEA Indirect Materials & Services versorgt IKEA mit Produkten und Services, die von IKEA Mitarbeitern genutzt werden. Einrichtungsprodukte gehören hier nicht dazu. Dies sind nur einige Beispiele für unterstützende Funktionen bei IKEA.

Daten & Fakten

Daten & Fakten
Die wichtigsten Entwicklungen und Finanzdaten des IKEA Konzerns und IKEA Österreich