Product Recycling Fund
The price of this item includes a contribution to a Product recycling fund to ensure that waste electrical and electronic equipment is collected and recycled in a responsible manner.

Backen und Kochen mit Kindern: Manege frei für die Leckerei

01-Dez-2016
Henrik und seine Tochter Ida (6 Jahre) lieben es, zu Hause gemeinsam zu kochen. Schau dir hier ihre Küche in Schweden an. Du wirst feststellen, dass schon ein paar einfache Ergänzungen dafür sorgen, dass die lieben Kleinen sicher mithelfen können und auch Spaß dabei haben.
Kochen und backen mit Kindern
Ida leckt einen Teigschaber ab, ihr Vater Henrik schaut zu.
Ein Küche für große und kleine Küchenchefs
Damit sich Kinder in der Küche wohlfühlen und gerne mithelfen, muss diese sicher und auf den Bedarf der Kleinen zugeschnitten sein. Das PATRULL Sortiment enthält viele einfache Möglichkeiten, damit die Küche ein sicherer Ort für Kinder wird, um Neues kennenzulernen und neugierig zu sein: von der Schubladensperre bis zum Gleitschutz ist alles dabei. „Ida mag es, etwas durch gemeinsames Ausprobieren zu lernen. Daher stehen wir immer Seite an Seite, wenn wir kochen oder backen, und jeder erledigt seine Aufgabe“, erklärt Henrik. „Das macht Spaß und ich kann ihr leicht etwas Schwierigeres zeigen, z. B. wie man sicher in der Küche arbeitet.“
Ida und Henrik backen gemeinsam.Ida liebt es, Muffins zu verzieren.Wähle kinderfreundliche Küchenutensilien.
Zeige Kindern, wie sie sicher in der Küche arbeiten können.Ida rührt den Teig in einer großen Rührschüssel.Idas frisch gebackene Muffins.
5 tolle Tipps für das Kochen mit Kindern
1. Die richtige Ausrüstung. Besorge Utensilien, Kochgeschirr und Schüsseln, die für Kinder geeignet sind, damit sie auf unterschiedliche Weise mitmachen können: z. B. beim Gemüseputzen oder Teigausrollen. Ein Tritthocker ist da ein wichtiges Hilfsmittel, das auch für Erwachsene praktisch ist.
2. Sicherheit. Damit die Küche ein sicherer Ort zum Experimentieren und Spaßhaben ist, sind ein paar Ergänzungen aus dem PATRULL Sortiment hilfreich, wie z. B. ein Gleitschutz auf den Stufen des Tritthockers oder ein Eckschutz an scharfen Kanten und Ecken. Die Küchenutensilien, die wirklich nur für die Großen sind, verwahrst du sicher in Schubladen mit einer Sperre, damit kleine Finger gar nicht erst an sie rankommen.
3. Nur Geduld. Küchen, in denen unter Volldampf gearbeitet wird, sind was für professionelle Küchenchefs. Wenn man mit Kindern kocht und backt, muss man sich Zeit nehmen, damit sie neue Lebensmittel und Aromen kennenlernen und testen können. Kinder lernen viel mehr über das Kochen, wenn ihr genügend Zeit habt, um auch mal Fehler zu machen (und ein bisschen Chaos zu verbreiten).
4. Haltet euch zusammen an das Rezept. Zeige Kindern, wie man nach Rezept kocht und backt, und wo all die aufgeführten Zutaten in der Küche untergebracht sind – ob im Kühl- oder Küchenschrank. Dann wiegt ihr gemeinsam die einzelnen Mengen der Zutaten ab und füllt sie in Schüsseln.
5. Auch aufgeräumt wird gemeinsam. Das Abspülen und Aufräumen ist in Kinderaugen nichts Lästiges, sondern nur eine weitere gemeinsame Aufgabe. Zeige ihnen, wie man z. B. verschüttetes Mehl abwischt oder die gebackenen Köstlichkeiten aufbewahrt, und lass sie dabei mithelfen. Dann bringt ihr gemeinsam Etiketten mit Bildern an, damit jeder weiß, was wo drin ist.
No Youtube Player
Schau zu, wie Henrik und seine Tochter Ida bei sich zu Hause in Schweden leckere Muffins backen.
Für Kinder muss die gemeinsame Zeit mit der Familie nicht etwas ganz Besonderes sein. Das Zusammensein ist für sie das Wichtigste, auch wenn ihr nur alltägliche Dinge zusammen unternehmt. Hier zeigen wir drei Dinge, um in der Küche loslegen zu können ...
Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.
VON
Styling: Abigail Edwards
Fotografie: Polly Wreford