Product Recycling Fund
The price of this item includes a contribution to a Product recycling fund to ensure that waste electrical and electronic equipment is collected and recycled in a responsible manner.

News Room


BILLY hilft: Wochenumsatz geht an Hochwasser-Opfer
[National]  Hofheim-Wallau, 7. Juni 2013. IKEA möchte angesichts der akuten Notlage, in die viele Menschen wegen des Hochwassers in Süd- und Ostdeutschland geraten sind, einen Beitrag zur schnellen Hilfe leisten.
So wird IKEA Deutschland den Wochenumsatz des BILLY Regalklassikers (80 cm mal 202 cm) an Flutopfer spenden. Konkret wird das Geld den IKEA Einrichtungshäusern in Regensburg, München-Brunnthal, Dresden und Chemnitz zur Verfügung gestellt, die wiederum in enger Kooperation mit den betroffenen Städten und Gemeinden IKEA Einkaufsgutscheine an Bedürftige weitergeben. Die Spendenaktion startet diesen Samstag und wird bis Freitag, 14. Juni laufen. Betroffene nehmen bitte direkt Kontakt mit den entsprechenden Städten und Gemeinden auf.
Ansprechpartner für die Presse
Simone Settergren
Pressereferentin
Tel.: (06122) 585 6173
Fax: (06122) 5854121
E-Mail: simone.settergren@ikea.com
IKEA Deutschland
IKEA ist heute in Deutschland an 46 Standorten vertreten. Das erste IKEA Einrichtungshaus wurde 1958 in Älmhult/Schweden eröffnet. 1974 kam IKEA mit dem Einrichtungshaus Eching bei München nach Deutschland. Weltweit gibt es derzeit 343 IKEA Einrichtungshäuser in 40 Ländern. Davon gehören 302 Einrichtungshäuser in 26 Ländern zum IKEA Konzern selbst. Die anderen 41 Einrichtungshäuser werden von Franchisenehmern außerhalb des IKEA Konzern betrieben. Rund 690 Millionen Menschen besuchten IKEA im vergangenen Geschäftsjahr, davon mehr als 100 Millionen in Deutschland. Über 139.000 Mitarbeiter, 15.294 allein in Deutschland, arbeiten auf der ganzen Welt an der Umsetzung der Geschäftsidee von IKEA: „Wir wollen ein breites Sortiment formschöner und funktionsgerechter Einrichtungsgegenstände zu Preisen anbieten, die so günstig sind, dass möglichst viele Menschen sie sich leisten können.“